Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing-Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um personalisierte Werbung anzuzeigen. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen.
Zum Hauptinhalt springen
  • 7. Steirische Landesschafschau

    *******2. März 2024 in Traboch

    Am Samstag, den 2. März 2024 findet im Rinderzuchtzentrum Traboch die 7. Steirische Landesschafschau statt – es ist dies der züchterische Höhepunkt des Jahres 2024! Im Abstand von 5 Jahren wird diese Landesschafschau organisiert, bei welcher die Züchter aller in der Steiermark züchterisch betreuten Rassen die Möglichkeit haben, ihre besten Tiere zu präsentieren und sich damit in einem Bewerb zu messen.

    Die Steiermark zeichnet sich durch eine besondere Rassenvielfalt aus und der Steirische Schaf- und Ziegenzuchtverband betreut als Zuchtorganisation aktuell 22 verschiedene Schafrassen! Die Landesschafschau bietet die Möglichkeit, den Großteil dieser Rassen zu bewundern und einen Überblick über die züchterische Qualität der verschiedenen Rassenbereiche einzuholen.

    Auch die steirischen Jungzüchter werden vertreten sein und freuen sich schon ihr Können und ihre Tiere im Rahmen des Jungzüchterbewerbes zu präsentieren – immer wieder ein besonderer Höhepunkt.

    Im Rahmenprogramm präsentieren verschiedenste Aussteller rund ums Schaf ihre Produkte. Von der Kulinarik bis hin zur Wolle aber auch Aussteller rund um Tierzuchtartikel, Futtermittel, Zaunbau oder Aufstallung werden vor Ort sein.

    Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!!

    70. Steirische Zuchtschafversteigerung

    ***** 16. März 2024 in Traboch

    Am Samstag, den 16. März 2024 findet die Frühjahrsversteigerung im Rinderzuchtzentrum in Traboch mit Beginn um 9.00 Uhr statt.

    Es besteht die Möglichkeit, beste leistungsgeprüfte Zuchttiere aller Wirtschaftsrassen anzukaufen – folgende Rassen werden angeboten (derzeitiger Stand):

    - Tiroler Bergschaf

    - Braunes Bergschaf      

    - Juraschaf                

    - Merinolandschaf

    - Suffolk

    - Texel

    - Berrichon du Cher

    Der Versteigerungskatalog wird ca. 1 Woche vor Versteigerung hier veröffentlicht!

     

     

     

     

     

    _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Gebührenanpassung mit 2024

    Aufgrund deutlich gestiegener Kosten (Personal, Miete, Betriebskosten etc.) sehen wir uns gezwungen, auch Gebühren bzw. Beiträge seitens unserer Organisation mit 1.1.2024 anzuheben:

    Übernahmepauschale:    € 9,00/Tier – für Nichtmitglieder (bisher € 7,40 je Tier)
                                        € 4,50/Tier – für Mitglieder (bisher € 3,70 je Tier)

    Einstellgebühr im Ennstaler Schafbauernzentrum unverändert bei € 2,50

    Mitgliedsbeitrag:     € 73,-- (bisher € 70,--)

    Die notwendige Anpassung wurde bei der letzten gemeinsamen Sitzung des Vorstandes und Aufsichtsrates beschlossen – wir bitte um Ihr Verständnis!

    _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    DIE NEUEN BILDUNGSBROSCHÜREN „TIERHALTUNG UND TIERGESUNDHEIT“ SIND FERTIG!

    ******Download******

    Jede Menge Wissen wird in zahlreichen Broschüren, einem Film und einer
    Website praxisnah und verständlich erklärt. Die Themen sind vielfältig und
    reichen von Kälbergesundheit über Impfmöglichkeiten bei Schweinen bis
    zum Thema Biosicherheit, um die Gefahr der Einschleppung und Ausbreitung
    von Infektionserregern auf landwirtschaftlichen Betrieben zu minimieren. Die
    Bildungsunterlagen wurden in den letzten eineinhalb Jahren von Fachexpert:innen
    im Rahmen des LFI Bildungsprojektes „Tiergesundheit und Tierhaltung“
    ausgearbeitet.


    Zu den Broschüren:  ********QR Code scannen ********


    Zum Schutz für Mensch und Tier: Steiermark setzt Schritte im Wolfsmanagement

    • Land Steiermark erarbeitet neue Verordnung, Ankaufsförderung für Schutzzäune wird eingeführt.

      (weiterlesen)

       

       

    Qplus Lamm und Kitz

    • Was ist Q-plus Lamm und Kitz?

      Q-plus Lamm und Kitz ist ein freiwilliges Programm zur Verbesserung und Optimierung des betrieblichen Managements. Es werden Betriebe seitens der Subabwicklungsstelle (Steirischer Schaf- und Ziegenzuchtverband) beratend begleitet – weitere Vorteile für den teilnehmenden Betrieb sind:

      · Nutzung des Herdenmanagementprogramms „sz-online“ (auch sehr dienlich für die Beantragung ÖPUL-Maßnahme Tierwohl-Weide bzw. Alpung)

      · 2 Mal im Jahr Betriebsbesuch mit Beratung bzw. Erstellung eines Betriebskonzeptes, Auswertungen etc.

      · Übernahme der Kosten für die Umkennzeichnung des Muttertierbestandes

      · Übernahme der Kosten für 1,8 elektronische Ohrmarken je Muttertier

      Ziel dieses Projektes ist, Betriebe bestmöglich zu beraten bzw. in ihrer Betriebsweise zu unterstützen.

      Die wichtigsten Eckdaten:

      - Teilnahmeberechtigt sind Betriebe ab einem Muttertierbestand (mind. 1 Jahr alt oder einmal abgelammt/abgekitzt) von mind. 10 Tieren

      - Gilt für alle Betriebsformen (Herdebuchzuchtbetrieb, Lämmerproduktionsbetrieb, Milchschaf-/milchziegenhalter etc.)

      - Einstieg zwischen 1.1. bis 31.3.2023 – Laufzeit bis Ende 2024

      - Teilnahme am AMA-Gütesiegel-programm

       

      Information - Qplus Lamm und Kitz

       
      Fragen und Antworten zu Qplus Lamm und Kitz

    Tierzukauf am BIO-Betrieb

    •  

      Nähere Informationen zum Thema "Tierzukauf am BIO-Betrieb"

      weiterlesen

    Praxistipps für Züchter und Halter von Schafen und Ziegen

    ******Weide und Alm – was gilt es zu beachten?*****

    _________________________________________________________________________________

    Kitzvermarktungsprojekt angelaufen

    ****www.goatober.at****

    Auf Initiative des Österreichischen Bundesverbandes für Schafe und Ziegen wurde auch in der Steiermark mit „Goatober“ ein neues Kitz-Vermarktungsprojekt gestartet.

    Ziel ist, hochwertiges Kitzfleisch ganzjährig auf die Teller der Konsumengen bzw. die Speisekarten der wirte zu bringen und damit einen weiteren Vermarktungsschwerpunkt bewusst außerhalb der klassischen Kitzsaison rund um Ostern/Pfingsten zu etablieren. Das Projekt ist auf 3 Jahre anberaumt – innerhalb dieser Zeit soll mit Schwerpunktaktivitäten – der Absatz von Kitz- bzw. Ziegenfleisch forciert und unterstützt werden.

    Wer kann mitmachen?

    Gastronomen, die schon erfolgreich Ziegengerichte anbieten oder offen dafür sind, eine nicht-alltägliche Fleischsorte auf die Speisekarte zu setzen. Landwirte, welche Ziegenfleisch auf direktem Weg der Gastronomie anbieten wollen und so eine zusätzliche Vermarktungsmöglichkeit haben.

    Gastwirte werden umfassend betreut:

    • Bewerbung der Ziegenfleisch-Vermarktungsaktivitäten über die Presse (österreichweit und auch regional) bzw. auch über Homepage, Facebook-Auftritt und Instagram-Profil von „Goatober“
    • Unterstützung mit Folder, Tischaufsteller, Plakate, Werbe-Sujet für eigene online-Auftritte etc.
    • Produzenten beliefern die Gastrobetriebe direkt mit Ziegen-/Kitzfleisch

    Ziegenhalter und Gastronomen, welche Interesse haben an diesem Projekt mitzumachen bzw. die Möglichkeit haben, Ziegenfleisch/Kitzfleisch direkt an Gastronomen zu liefern, bitten wir mit dem Steirischen Schaf- und Ziegenzuchtverband (03833/20070-34) in Kontakt zu treten.