Zum Hauptinhalt springen
  • Steirischer Züchtertag Neue Strukturen im Zuchtbereich

    Am Samstag, den 29.11.2019 fand im Gratkorn der heurige „Steirische Züchtertag“ statt, zu welchem alle steirischen Herdebuchzüchterinnen- und züchter geladen waren.

    Obmann Bernhard Tasotti konnte neben der Wollkönigin Freya-Maria Zeiler und den anwesenden Züchterinnen- und Züchtern die Referenten Dr. Michael Dünser, Leiter des Labors der AGES Linz sowie Dr. Peter Pless, Leiter des Labors der Veterinärabteilung Steiermark, begrüßen.

    Zuchtleiter Ing. Michael Zeiler ging in seinen Ausführungen über aktuelle Themen im Zuchtbereich ein, eine wesentliche Änderung gibt nach Beschluss des Vorstandes in der züchterischen Struktur des Verbandes: Es wurde ein Zuchtausschuss installiert, welcher aus Mitgliedern der größten züchterisch betreuten Rassengruppierungen sowie der Vertreter der neu installierten Körkommission besteht:

    Die Mitglieder des neuen Zuchtausschusses sind:

    Ing. Michael Zeiler, Zuchtleiter
    Stefan Werni, Zuchtassistent
    August Hölbling, zentrale Körkommission
    Armin Schaffer, zentrale Körkommission
    Markus Strasser, zentrale Körkommission
    Barbara Soritz, Krainer Steinschaf
    Georg Pesenhofer, Kärntner Brillenschaf
    Josef Schmiedhofer, Braunes Bergschaf
    Gerhard Feldgitscher, Steirische Scheckenziege

    Als Hauptreferent stand Hofrat Dr. Michael Dünser (Laborleiter AGES Linz) zur Verfügung – das Thema war „Pseudotuberkulose – die schleichende Bedrohung unserer Schaf- und Ziegenbestände“. Dieses Thema wurde insofern ausgewählt, indem Pseudo-Tuberkulose-Fälle nicht nur bei uns in der Steiermark, sondern österreichweit immer wieder auftreten und durchaus Probleme in den Beständen bereiten kann. Dr. Peter Pless ging in seinen Ausführungen auf die derzeitigen Ergebnisse eines landesweit angelegten Screenings im Bereich Pseude-TBC ein, welches eine Entscheidungsgrundlage für allenfalls zu treffenden Maßnahmen sein wird.